Angebote zu "Container" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Componibili Smile Container, Ausführung lächelnd
120,71 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Componibili Smile Container: Orndnunghalten kann auch Spass machen Mit dem Compoibili Smile Container ist es nicht nur spielend einfach, im Kinderzimmer Ordnung zu halten, sondern es macht auch noch Spass. Denn in diesem witzig gestalteten Rollcontainer finden nicht nur Spielsachen ihren Platz, sondern auch viele Kleinigkeiten. Diese würden ohne das Orndungssystem nur im Zimmer herum liegen und unnötiges Chaos verursachen. Und das Beste: Nach welchem System im Container Ordnung geschaffen wird, kann jeder ganz für sich allein entscheiden. Ein witziger Container mit Stil Ursprünglich hatte Anna Castelli Ferrieri dieses Möbelstück entworfen. Der Hersteller Kartell liess die Gestalt von Fabio Novembre neu interpretieren. Das Äussere dieses Ordnungssystems spielt auf die modernen Emojis an. Das Kind wird beim Saubermachen also schon von einem freundlichen Lächeln begrüsst. Erhältlich ist dieses Möbelstück in unterschiedlichen Ausführungen: Mit einem Lächeln, einem Lachen oder einem Zwinkern. Die Gestalter des Ordnungssystems Die ursprüngliche Gestalt dieses Möbelstücks geht auf die italienische Designerin Anna Castelli-Ferrieri zurück. Nach ihrem Architekturstudium hatte sie 1949 gemeinsam mit ihrem Mann Giulio Castelli den Möbelhersteller Kartell gegründet. Sie hatte 1966 unter anderem die Hauptgeschäftsstelle von Kartell im italienischen Binasco entworfen. In diesen Jahren wandte sie sich auch verstärkt dem Design zu und war als Chefdesignerin in ihrem Unternehmen tätig. Fabrio Novembre, der als wahrer Experte für exklusive Möbelstücke gilt, hat dieses Stück neu interpretiert. Auch er hatte zunächst Architektur studiert und arbeitete anschliessend in New York und Hong Kong. Nachdem er verschiedene Immobilien gestaltet hatte, wandte er sich ab 2001 verstärkt dem Design von Möbeln zu.

Anbieter: Bruno Wickart CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Componibili Smile Container, Ausführung lachend
120,71 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Componibili Smile Container: Orndnunghalten kann auch Spass machen Mit dem Compoibili Smile Container ist es nicht nur spielend einfach, im Kinderzimmer Ordnung zu halten, sondern es macht auch noch Spass. Denn in diesem witzig gestalteten Rollcontainer finden nicht nur Spielsachen ihren Platz, sondern auch viele Kleinigkeiten. Diese würden ohne das Orndungssystem nur im Zimmer herum liegen und unnötiges Chaos verursachen. Und das Beste: Nach welchem System im Container Ordnung geschaffen wird, kann jeder ganz für sich allein entscheiden. Ein witziger Container mit Stil Ursprünglich hatte Anna Castelli Ferrieri dieses Möbelstück entworfen. Der Hersteller Kartell liess die Gestalt von Fabio Novembre neu interpretieren. Das Äussere dieses Ordnungssystems spielt auf die modernen Emojis an. Das Kind wird beim Saubermachen also schon von einem freundlichen Lächeln begrüsst. Erhältlich ist dieses Möbelstück in unterschiedlichen Ausführungen: Mit einem Lächeln, einem Lachen oder einem Zwinkern. Die Gestalter des Ordnungssystems Die ursprüngliche Gestalt dieses Möbelstücks geht auf die italienische Designerin Anna Castelli-Ferrieri zurück. Nach ihrem Architekturstudium hatte sie 1949 gemeinsam mit ihrem Mann Giulio Castelli den Möbelhersteller Kartell gegründet. Sie hatte 1966 unter anderem die Hauptgeschäftsstelle von Kartell im italienischen Binasco entworfen. In diesen Jahren wandte sie sich auch verstärkt dem Design zu und war als Chefdesignerin in ihrem Unternehmen tätig. Fabrio Novembre, der als wahrer Experte für exklusive Möbelstücke gilt, hat dieses Stück neu interpretiert. Auch er hatte zunächst Architektur studiert und arbeitete anschliessend in New York und Hong Kong. Nachdem er verschiedene Immobilien gestaltet hatte, wandte er sich ab 2001 verstärkt dem Design von Möbeln zu.

Anbieter: Bruno Wickart CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Componibili Smile Container, Ausführung zwinkernd
120,71 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Componibili Smile Container: Orndnunghalten kann auch Spass machen Mit dem Compoibili Smile Container ist es nicht nur spielend einfach, im Kinderzimmer Ordnung zu halten, sondern es macht auch noch Spass. Denn in diesem witzig gestalteten Rollcontainer finden nicht nur Spielsachen ihren Platz, sondern auch viele Kleinigkeiten. Diese würden ohne das Orndungssystem nur im Zimmer herum liegen und unnötiges Chaos verursachen. Und das Beste: Nach welchem System im Container Ordnung geschaffen wird, kann jeder ganz für sich allein entscheiden. Ein witziger Container mit Stil Ursprünglich hatte Anna Castelli Ferrieri dieses Möbelstück entworfen. Der Hersteller Kartell liess die Gestalt von Fabio Novembre neu interpretieren. Das Äussere dieses Ordnungssystems spielt auf die modernen Emojis an. Das Kind wird beim Saubermachen also schon von einem freundlichen Lächeln begrüsst. Erhältlich ist dieses Möbelstück in unterschiedlichen Ausführungen: Mit einem Lächeln, einem Lachen oder einem Zwinkern. Die Gestalter des Ordnungssystems Die ursprüngliche Gestalt dieses Möbelstücks geht auf die italienische Designerin Anna Castelli-Ferrieri zurück. Nach ihrem Architekturstudium hatte sie 1949 gemeinsam mit ihrem Mann Giulio Castelli den Möbelhersteller Kartell gegründet. Sie hatte 1966 unter anderem die Hauptgeschäftsstelle von Kartell im italienischen Binasco entworfen. In diesen Jahren wandte sie sich auch verstärkt dem Design zu und war als Chefdesignerin in ihrem Unternehmen tätig. Fabrio Novembre, der als wahrer Experte für exklusive Möbelstücke gilt, hat dieses Stück neu interpretiert. Auch er hatte zunächst Architektur studiert und arbeitete anschliessend in New York und Hong Kong. Nachdem er verschiedene Immobilien gestaltet hatte, wandte er sich ab 2001 verstärkt dem Design von Möbeln zu.

Anbieter: Bruno Wickart CH
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Unternehmensanalyse Hamburger Hafen und Logisti...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2, Fachhochschule Vorarlberg GmbH , Veranstaltung: Bilanzanalyse, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft (HHLA) zählt zu den führenden Unternehmen der Seehafenverkehrswirtschaft in Europa. Das primäre Leistungsangebot der Hafenlogistik erstreckt sich über Umschlag-, Transport- und Logistikdienstleistungen entlang der logistischen Kette zwischen Überseehafen und europäischem Hinterland. Dabei wird zwischen den Geschäftsfeldern Container, Intermodal und Logistik unterschieden. Seit dem Jahr 2007 ist der zweite Teilkonzern der HHLA für die Entwicklung und Vermietung von Immobilien am Standort Hamburg verantwortlich. Nachdem der Konzern im Jahr 2009 aufgrund der Weltwirtschaftskrise mit einem Umsatzrückgang von über 25% konfrontiert war, konnte in den Folgejahren wieder moderates Umsatzwachstum verzeichnet werden. Aufgrund der deutlichen Konjunkturabkühlung konnte die HHLA 2012 an das dynamische Wachstum aus den Vorjahren nicht anknüpfen. Die Umsatzerlöse lagen, hauptsächlich bedingt durch die Neuausrichtung des Segments Intermodal, mit 1.128.542 TEUR 7,3% unter dem Vorjahreswert. Analog dazu reduzierte sich auch das Betriebsergebnis um 10% auf 186.277 TEUR. Mit einem Return on Sales von 16,5% konnte ein ähnlich solider Wert wie bereits in den Vorjahren erzielt werden. Auch die drastische Reduktion des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit um 20,9% auf 210.488 TEUR ist in erster Linie auf das gesunkene Betriebsergebnis bzw. auf erhöhte Steuervorauszahlungen aufgrund des Vorjahresergebnisses zurückzuführen. Um zukünftig größere Containerschiffe abfertigen zu können investiert die HHLA hohe Summen in den Ausbau ihrer Anlagen. Die damit verbundene Fahrinnenanpassung der Elbe ist von zentraler Bedeutung um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Obwohl die weltwirtschaftliche Lage nachwievor von großer Unsicherheit geprägt ist, scheint der Rückgang der globalen Konjunkturdynamik vorerst gestoppt. Speziell in den für die HHLA bedeutenden asiatischen Volkswirtschaften werden kräftige Wirtschaftsprognosen vorhergesagt.

Anbieter: buecher
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot
Unternehmensanalyse Hamburger Hafen und Logisti...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2, Fachhochschule Vorarlberg GmbH , Veranstaltung: Bilanzanalyse, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Hamburger Hafen und Logistik Aktiengesellschaft (HHLA) zählt zu den führenden Unternehmen der Seehafenverkehrswirtschaft in Europa. Das primäre Leistungsangebot der Hafenlogistik erstreckt sich über Umschlag-, Transport- und Logistikdienstleistungen entlang der logistischen Kette zwischen Überseehafen und europäischem Hinterland. Dabei wird zwischen den Geschäftsfeldern Container, Intermodal und Logistik unterschieden. Seit dem Jahr 2007 ist der zweite Teilkonzern der HHLA für die Entwicklung und Vermietung von Immobilien am Standort Hamburg verantwortlich. Nachdem der Konzern im Jahr 2009 aufgrund der Weltwirtschaftskrise mit einem Umsatzrückgang von über 25% konfrontiert war, konnte in den Folgejahren wieder moderates Umsatzwachstum verzeichnet werden. Aufgrund der deutlichen Konjunkturabkühlung konnte die HHLA 2012 an das dynamische Wachstum aus den Vorjahren nicht anknüpfen. Die Umsatzerlöse lagen, hauptsächlich bedingt durch die Neuausrichtung des Segments Intermodal, mit 1.128.542 TEUR 7,3% unter dem Vorjahreswert. Analog dazu reduzierte sich auch das Betriebsergebnis um 10% auf 186.277 TEUR. Mit einem Return on Sales von 16,5% konnte ein ähnlich solider Wert wie bereits in den Vorjahren erzielt werden. Auch die drastische Reduktion des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit um 20,9% auf 210.488 TEUR ist in erster Linie auf das gesunkene Betriebsergebnis bzw. auf erhöhte Steuervorauszahlungen aufgrund des Vorjahresergebnisses zurückzuführen. Um zukünftig größere Containerschiffe abfertigen zu können investiert die HHLA hohe Summen in den Ausbau ihrer Anlagen. Die damit verbundene Fahrinnenanpassung der Elbe ist von zentraler Bedeutung um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Obwohl die weltwirtschaftliche Lage nachwievor von großer Unsicherheit geprägt ist, scheint der Rückgang der globalen Konjunkturdynamik vorerst gestoppt. Speziell in den für die HHLA bedeutenden asiatischen Volkswirtschaften werden kräftige Wirtschaftsprognosen vorhergesagt.

Anbieter: buecher
Stand: 08.08.2020
Zum Angebot